Emmy in Action

Über Teuto-Pfote

Hallo und Wuff aus Ostwestfalen!

Wir sind Steffi & Emmy und als „Teuto-Pfote“ wollen wir euch zeigen, wie schön es in unserer Heimat rund um den Teutoburger Wald ist.

Emmy und ich streifen täglich durch die weitläufige Natur des „Teutos“: Wiesen und Wälder liegen zu unserem Glück direkt vor unserer Haustür. Wir könnten zum Beispiel problemlos von unserem Zuhause bis zum Hermannsdenkmal wandern – vielleicht nehmen wir uns die 30 Kilometer irgendwann in der Zukunft auch einmal vor…

In dem 2.711 km² großen Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge haben wir bei Weitem noch nicht alles erkundet. Nimmt man den angrenzenden über 1.200 km² großen Natur- und Geopark TERRA.vita noch dazu, bietet unsere Heimat ein endloses Angebot an Spazier- und Wanderwegen. Mit weitläufigen Wäldern, sanften Bachläufen und weiteren, vielfältigen Landschaften also ein wahres Paradies für Hunde.  Wir haben also noch einige Entdeckungstouren vor uns und möchten unsere Heimat mit ihren schönen Ecken noch besser kennenlernen.

Mit Teuto-Pfote nehmen wir euch mit auf unsere Unternehmungen. Ob Wanderungen, Ausflüge an Seen, in Städtchen und Parks oder Angebote rund um Beschäftigung mit Hund –  wir möchten euch Inspirationen und Tipps für eure eigenen Aktivitäten mit Hund im Teutoburger Wald geben.

Die Köpfe hinter Teuto-Pfote

Ihr möchtet wissen, wer genau hinter Teuto-Pfote steckt? Hier noch ein paar Details zu uns:

Steffi, 27 Jahre alt, geboren und aufgewachsen in Bielefeld. Im jungen Kindesalter hatte ich tatsächlich noch ziemliche Angst vor Hunden. Mit der Zeit wandelte sich die „Hunde-Phobie“ jedoch in echte Hundeliebe: Mit 9 Jahren begann ich im örtlichen Tierheim Hunde auszuführen und übernahm bald eine Patenschaft. Orlando war ein Collie-Spitz-Mischling, den ich fast täglich im Tierheim besuchte. Den Wunsch nach einem eigenen Hund wurde immer größer und so zog alsbald Amigo bei uns ein – unser schwarzer, dickköpfiger Cocker Spaniel, der unsere Familie 14 Jahre lang treu begleitete. Ein Jahr lebten wir ohne Hund – doch wie Heinz Rührmann wusste: Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. Also zog 2017 Emmy bei uns. Eine Red Merle Australian Shepherd-Hündin, die uns seitdem jeden Tag etwas lebendiger macht.

Emmy, 2 Jahre alt, eine lebenslustige und neugierige Australian Shepherd-Dame. Unser Gute-Laune-Hund zog mit 8 Wochen bei uns und hat uns in der ersten Zeit gezeigt, wozu ein waschechter Aussie-Welpe alles in der Lage ist: Schlafen und ruhen ist langweilig, Hände sind prima, um mit spitzen Zähnchen rein zu beißen und die Inneneinrichtung eignet sich super zum Spielen. Dank ihres ausgeprägten „Will-to-please“ hat sie es uns bei der alltäglichen Erziehung aber ansonsten leicht gemacht und ist langsam erwachsen geworden. Bei unseren Hobbys Agility und Rally Obedience kann sie sich als „Arbeits- und Hütehund“ austoben und ist immer offen, Neues zu lernen. Auf unseren Ausflügen im Teutoburger Wald spielt sie geduldig das Foto-Modell, nur ihr manchmal etwas gelangweilt wirkender Gesichtsausdruck lässt erahnen, dass sie endlich lieber weiter die Natur erkunden möchte.